Verpfändung

Welche Bedeutung und Folgen hat eine Verpfändung für Sie?
Im Gegensatz zum Vorbezug wird Ihr Vorsorgeschutz durch eine Verpfändung nicht geschmälert, sondern erst durch eine allfällige Pfandverwertung.
Eine Verpfändung bringt Ihnen Fremdkapital. Sie können mit Ihrem Gläubiger allenfalls ein höheres Hypothekardarlehen, den Verzicht bzw. den Aufschub von Amortisation des Hypothekardarlehens oder eine Zinsvergünstigung auf einer nachrangigen Hypothek vereinbaren.

Welche Fristen und formellen Voraussetzungen haben Sie zu beachten?
Sie können Ihre Ansprüche auf Vorsorgeleistungen oder einen Betrag bis zur Höhe Ihrer Austrittsleistung bis drei Monate vor Ihrer gewählten Pensionierung für Wohneigentum verpfänden. Die Verpfändung bedarf zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Anzeige an die Personalfürsorgestiftung.

Welches ist der Höchstbetrag, den Sie verpfänden können?
Die Verpfändung Ihrer Austrittsleistung ist bis zum Alter 50 maximal auf die Austrittsleistung im Zeitpunkt der Pfandverwertung begrenzt. Ab dem Alter 50 können sie maximal Ihre Austrittsleistung im Alter 50 oder die Hälfte Ihrer aktuellen Austrittsleistung verpfänden, je nachdem welcher Betrag höher ist.

Wofür brauchen Sie die Zustimmung Ihres Pfandgläubigers?
Die schriftliche Zustimmung Ihres Pfandgläubigers ist notwendig, soweit die Pfandsumme betroffen ist

  •  für die Barauszahlung der Austrittsleistung
  • für die Auszahlung der Vorsorgeleistung (Rentenzahlung) 
  • für die Übertragung eines Teiles der Austrittsleistung an die Vorsorge-
    einrichtung des geschiedenen Ehepartners

Welche Folgen hat eine Pfandverwertung für Sie?
Im Falle einer Pfandverwertung Ihrer Austrittsleistung verlieren Sie die verpfändete Austrittsleistung. Es treten die Wirkungen des Vorbezuges ein. Insbesondere werden Ihre Vorsorgeleistungen im Alter, bei Invalidität und Tod gekürzt.

Kontakt

Loredana Gallo-Rausa

Loredana Gallo-Rausa

Sachbearbeiterin zuständig für die aktiv Versicherten aller Bereiche ausser HCI Solution AG


Galenica Personalvorsorgestiftung

Untermattweg 8
Postfach
CH-3027 Bern

Tel:
+41 58 852 87 05
Fax:
+41 58 852 87 01

Kontakt

Regula Schlachter

Regula Schlachter

Stv. Geschäftsführerin zuständig für: HCI Solutions AG sowie sämtliche Anfragen betreffend Pensionierung, Invalidität und Tod.


Galenica Personalvorsorgestiftung

Untermattweg 8
Postfach
CH-3027 Bern

Tel:
+41 58 852 87 03
Fax:
+41 58 852 87 01

Link senden

Als Link versenden



Links